Deutsche Version | English version | Version française | Versión española

Mitarbeitervertretungsrecht als krichliche Betriebsverfassung

Zur Sicherung ihrer Selbstbestimmung in der Arbeitsorganisation kirchlicher Einrichtungen wählen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Maßgabe kirchengesetzlicher Regelung Mitarbeitervertretungen, die an Entscheidungen des Dienstgebers beteiligt werden.

(aus der Grundordnung des kirchlichen Dienstes)

Ziel der MAV-Arbeit ist es, sich den Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stellen und nach sachgerechten Lösungen zu suchen, die letztlich auch der Einrichtung als Ganzes dienen. Dazu ist ein fundiertes Wissen der MAVO (Mitarbeitervertretungsordnung) sowie des kirchlichen und staatlichen Arbeitsrechts unverzichtbar. In regelmäßigen Fortbildungen müssen sich die MAV-Vertreter dieses Wissen aneignen.

Im Juni 2013 wurde eine neue MAV mit sieben Mitgliedern gewählt, die sich zu wöchentlichen Sitzungen treffen.

Ansprechpartner:
Anna Maria Bös (1. Vorsitzender)
Martina Kallenbach (2. Vorsitzende)

Erreichen können Sie die MAV per E-Mail über das Kontaktformular.