Deutsche Version | English version | Version française | Versión española

Ansprechpartnerin: P. Bauer

D
ie Belastungen und Herausforderungen in der freien Wirtschaft sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Gleichzeitig ist es zu enormen Veränderungen an den Universitäten und in vielen Bildungsgängen gekommen. Für die SchülerInnen, die nach dem Abitur unsere Schule verlassen, wird es somit immer schwieriger, eine angemessene persönliche Berufs- und Studienentscheidung zu treffen.

Um diesen Tatsachen Rechnung zu tragen, wurde bereits Ende der 90er Jahre der Bereich Schule und Wirtschaft gegründet. Mittlerweile ist dieses Projekt zu einem wesentlichen Element unseres Schulprofils geworden.

Die SchülerInnen des Franziskanergymnasiums Kreuzburg haben im Verlauf ihrer schulischen Laufbahn mehrfach die Gelegenheit, den Aspekt Wirtschaft, aber auch den universitären Bereich und die verschiedenen Möglichkeiten der Berufsausbildung kennen zu lernen.

Auf der Grundlage all dieser Angebote werden sie nach dem Abitur in die Lage versetzt, sachgerecht und persönlichkeitsbezogen eine Entscheidung zum beruflichen Werdegang zu treffen.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über wesentliche Elemente des schulinternen Konzepts zur Berufsvorbereitung:

  • Seit 1. Dezember 2014 findet immer montags in der 7. Stunde eine „Berufsberatungsstunde“ im Raum D 101 statt. Alle Oberstufenschülerinnen und -schüler können jederzeit und zunächst ohne Anmeldung mit ihren Wünschen, Sorgen und Ideen kommen. Es steht nicht nur eine Menge an Informationsmaterial zur Verfügung, sondern jede/r erhält die Hilfestellung, die sie/er benötigt z.B. in Form von Beratung aufgrund von Interessen und Neigungen oder durch Herstellung von Kontakten zu Menschen, die ein bestimmtes Fach bereits studieren oder die in einem bestimmten Beruf bereits tätig sind.
  • In enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit findet jedes Jahr für die Jahrgangsstufe 11 ein „Tag der beruflichen Orientierung“ statt. Da erfahrungsgemäß viele SchülerInnen beabsichtigen, sich parallel zur Studienbewerbung auch für duale Studiengänge und Ausbildungen zu bewerben, stehen anlässlich dieser Veranstaltung immer interessante Stellenangebote zur Verfügung und die SchülerInnen können sich in anschließenden Beratungsgesprächen direkt für die Ausbildungsvermittlung anmelden.
  • Die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 11 absolvieren verpflichtend in den beiden Wochen vor Ostern ein Betriebspraktikum, das in die Ferien verlängert werden kann. Der geforderte schriftliche Praktikumsbericht wird als Klausur im Fach Politik und Wirtschaft gewertet. Weitere Informationen sowie das Formular zur Bestätigung des Praktikumsplatzes können hier im Bereich Service - Downloads herunter geladen werden.
  • Alle ein bis zwei Jahre findet an einem Samstagvormittag am Franziskanergymnasium Kreuzburg eine Berufebörse statt. Bis zu 40 ehemalige Schüler, Eltern und schulfremde Berufsexperten stellen interessierten SchülernInnen ihren Beruf/ihren Studiengang vor und stehen für Fragen zur Verfügung.
  • Einmal im Jahr besteht die Möglichkeit im Rahmen des Projektes Schule und Wirtschaft an einem „Tag der offenen Tür“ einer Universität im erweiterten Rhein-Main-Gebiet teilzunehmen. SchülerInnen erhalten damit die Gelegenheit, an Probevorlesungen teilzunehmen und das Ambiente einer Universität auf sich wirken zu lassen.
  • In unregelmäßigen zeitlichen Abständen werden Referenten aus der Wirtschaft und von verschiedenen Universitäten eingeladen, um Kurse bzw. Jahrgänge der Oberstufe zu aktuellen Themen zu informieren.
  • Eine große Pinwand und ein Schriftenstand im Flur vor dem Lehrerzimmer informieren SchülerInnen permanent über Veranstaltungen an Universitäten im In- und Ausland, über Möglichkeiten von berufsintegrierten Studiengängen und in einzelnen Fällen auch über offene Lehrstellen.

Anregungen oder Angebote, die den Bereich Schule und Wirtschaft unterstützen wollen (z. B. als Referent, durch das zur Verfügung stellen eines Praktikumsplatzes, etc.) werden gerne von Petra Bauer (bauer.petra@fgk-lehrer.de), der Verantwortlichen für das Projekt Schule und Wirtschaft, entgegen genommen.

Selbstverständlich können SchülerInnen sich jederzeit mit ihren berufsspezifischen Anliegen an Frau Bauer wenden, die gerne berät und unterstützt oder gegebenenfalls an geeignete Fachleute weiter vermittelt.

Jobportal

Über die folgenden Links gelangen Sie zu Job- und Praktikaangeboten im Umkreis:

Zum Jobportal

Zum Jobanzeiger


Weitere Informationen und Formulare zum Berufspraktikum hier.