Deutsche Version | English version | Version française | Versión española

Ansprechpartner: H. Sauer

Was ist DELE?
DELE steht für Diplomas de Español como Lengua Extranjera, auf Deutsch etwa Diplome für Spanisch als Fremdsprache. Es handelt sich dementsprechend um ein Sprachenzertifikat zum Nachweis eines bestimmten Sprachniveaus. Bei den Sprachniveaus orientiert sich das DELE, ebenso wie das französische DELF, am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Dieser sieht die folgenden Sprachniveaus vor:

SprachniveauBedeutung
A1Elementare Sprachverwendung
Anfänger
A2Elementare Sprachverwendung
Grundlegende Kenntnisse
B1Selbständige Sprachverwendung
Fortgeschrittene Sprachverwendung
B2Selbständige Sprachverwendung
Selbständige Sprachverwendung
C1Kompetente Sprachverwendung
Fachkundige Sprachkenntnisse
C2Kompetente Sprachverwendung
Annähernd muttersprachliche Kenntnisse
Weitere Informationen zum GER

Bei jeder Sprachniveauprüfung werden die folgenden Kompetenzen geprüft: Leseverstehen, Hörverstehen, Schreibkompetenz und mündlicher Ausdruck. Alle vier kompetenzbereich müssen vom Prüfling bestanden werden, wobei die Aufgaben selbstverständlich dem jeweiligen Sprachniveau angepasst sind.
Das Sprachzertifikat DELE wird vom spanischen Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport vergeben. Anders als bei manchen anderen Zertifikaten ist das DELE-Zertifikat unbefristet gültig und es wird international anerkannt.

Warum ein DELE-Zertifikat machen?
Mit einem DELE-Zertifikat kann man seine Sprachkenntnisse in Spanisch zuverlässig nachweisen. Es ist unbegrenzt gültig und wird als offizielle Bescheinigung der Spanischkenntnisse überall anerkannt. Dies ist nicht nur bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz ein Pluspunkt, sondern häufig auch eine Voraussetzung für ein Studium an einer Universität im spanischsprachigen Ausland.

Welches Sprachniveau wird angestrebt?
Eine Besonderheit der spanischen DELE-Zertifikate ist, dass neben den normalen Sprachniveaus A1, A2, B1, B2, C1, C2 auch Kombiprüfungen angeboten werden, z.B. das A2/B1 escolar. Dabei handelt es sich um eine Prüfung, die inhaltlich besonders auf Schülerinnen und Schüler zugeschnitten ist. Abhängig von der Punktzahl erhalten die Prüflinge ein Zertifikat für das Niveau A2 oder B1. Leider ist es aber auch möglich, dass die Prüfung gar nicht bestanden wird.

Was kostet die DELE-Prüfung?
Grundgebühr für die A2/B1 escolar Prüfung belaufen sich auf 142,00 Euro. Schüler erhalten einen Rabatt von 10%. Sollte sich eine Gruppe von mindestens 5 Personen finden, gibt es einen weiteren Rabatt von 25%. Mit einem Gesamtrabatt von 35% belaufen sich die Kosten für die Prüfung auf 92,30 Euro.
Hinweis: Der auf der Webseite des Instituto Cervantes angegebene Preis in Höhe von 60 Euro für Schülerinnen und Schüler des Landes Hessen wird den Schülern der Kreuzburg leider nicht gewährt, da sich die dahinterstehende Kooperation mit dem Land Hessen nur auf Schülerinnen und Schüler staatlicher Schulen bezieht.

Wie läuft die DELE-Prüfung ab?
Die DELE-Prüfung der Niveau-Stufe A2/B1 escolar findet einmal im Mai und einmal im November statt und dauert meist einen ganzen Tag. Morgens fahren die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Herrn Sauer nach Frankfurt zum Instituto Cervantes. Um 09:00 Uhr beginnt die Prüfung mit den Prüfungsteilen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreibkompetenz. Gegen ca. 12 Uhr endet der erste Prüfungsteil und alle Prüflinge haben eine Pause. Diese Zeit kann man nutzen, um in Frankfurt gemeinsam etwas essen zu gehen. Wie lange die Pause dauert, hängt davon ab, wie viele Personen sich für die Prüfung angemeldet haben. Ca. eine halbe Stunde vor Beginn des zweiten Prüfungsteil finden sich die Prüflinge wieder im Instituto Cervantes ein und die mündliche Prüfung folgt. Dazu müssen die Prüflinge sich aus zwei Themenbereichen eines aussuchen, woraufhin sie 12 Minuten Vorbereitungszeit haben. Nach diesen 12 Minuten gehen Sie in den Prüfungsraum, wo je ein Prüfer und ein Protokollant mit jedem Prüfling individuell die mündliche Prüfung durchführt, was noch einmal ca. 12 Minuten dauert. Der mündliche Prüfungsteil setzt sich aus einem Monolog, meist einer Bildbeschreibung, und einem Dialog zusammen. Danach fahren die Schüler gemeinsam mit Herrn Sauer wieder an die Schule.

Für wen ist das DELE-Zertifikat geeignet?
Da die Prüfung auf jeder Niveaustufe recht anspruchsvoll ist, richtet sich das DELE-Zertifikat in erster Linie an Schülerinnen und Schüler, die gerne Spanisch lernen, bereit sind, Vokabeln zu lernen und auch keine Scheu davor haben, auf Spanisch mit Spaniern zu sprechen. Außerdem wird von den Schülerinnen und Schülern eigenständige Arbeit zuhause erwartet, z.B. wenn Texte geschrieben oder gelesen werden müssen.
Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9 (4. Lernjahr Spanisch) können an der DELE-Prüfung teilnehmen.

Wie und wo auf die DELE-Prüfung vorbereiten?
Herr Sauer bietet einen Vorbereitungskurs an. Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Sauer.

Aktuelle Informationen

Am 18.05.2018 fand wieder die Prüfung des Niveaus A2/B1 escolar in Frankfurt statt. Die Kreuzburg war mit mehreren Schülern dabei. Wie drücken die Daumen und hoffen, dass alle bestanden haben!

Im Mai 2017 hat die erste Schülerin, Emilia V., an der Prüfung A2/B1 escolar teilgenommen und bestanden. Wir gratulieren herzlich! Zum Beitrag